Wohnmobile am Rolandsbad haben jetzt freien WLAN-Zugang

Genussbringer mit vielen neuen Vorteilen

Für Besucher der Stadt Paderborn, die mit dem Wohnmobil anreisen und ihr Fahrzeug auf der Stellplatzanlage am Rolandsbad abgestellt haben, ist jetzt ein freier Zugang zum WLAN geschaffen worden. Damit haben Nutzer die Möglichkeit während ihres Aufenthaltes Informationen aus dem Internet abzurufen. Lediglich eine einfache Anmeldung mit dem Handy oder Tablet unter dem Namen „Wohnmobile PB“ ist erforderlich und schon kann ausgiebig im Internet gesurft werden.

Die Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Paderborn hatte den Anstoß für das Projekt gegeben und hat sich auch um die Umsetzung gekümmert. Philipp Ohms von der Stabsstelle zeigt sich erfreut: „Wir haben bereits an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet freies WLAN eingerichtet und bauen dieses mit dem neuen Standort weiter aus.“ Auch der städtische Eigenbetrieb ASP als Betreiber der Wohnmobilstellplatzanlage freut sich, den Nutzern damit einen weiteren Service anbieten zu können. „Verschiedene Wohnmobilisten haben uns in der Vergangenheit nach einer freien WLAN-Nutzung gefragt, deshalb bin ich froh, dass wir ihnen diese jetzt anbieten können,“ betont Dr. Dietmar Regener vom ASP.

Der Verkehrsverein Paderborn hat das Projekt ebenfalls mit initiiert und sieht darin eine gute Möglichkeit die vielfältigen touristischen Angebote der Region noch besser an die Besucher vermitteln zu können. Karl Heinz Schäfer vom Verkehrsverein betont: „Die Vermittlung unserer zahlreichen Angebote läuft heute fast ausschließlich über das Internet, dies wird durch den neuen WLAN-Zugang wesentlich vereinfacht.“

>> Weitere Informationen

Wlan_Wohnmobilstellplatz

Zu einem ersten Test des neuen WLAN-Zugangs trafen sich Philipp Ohms (l., Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Paderborn) Karl Heinz Schäfer (m., Verkehrsverein Paderborn), und Dr. Dietmar Regener (r., ASP) vor Ort.