Gesundheit

Digitale Gesundheitsplattform | in Planung

Digitale Gesundheitsplattform

Über eine sichere Datentauschplattform können jegliche Patientendaten schnell und medienbruchfrei zwischen Krankenhäusern und niedergelassenen Ärzten ausgetauscht werden. Unnötige Verzögerungen können so vermieden werden.

Projektverantwortlicher / Ansprechpartner

UNITY AG, Dr. Tobias von Bargen

Ausgangssituation

  • Kommunikation erfolgt derzeit nicht auf digitalem Wege, sondern weitestgehend analog (Fax, Briefpost oder Versand von Datenträgern)
  • unnötige Verzögerungen bei der Übertragung von Informationen
  • Gefahr von Medienbrüchen
  • schlechte Lesbarkeit sowie Störungen können zu Fehlinformationen führen
  • Zeitverzug bei notwendigen Behandlungen
  • analoge Übertragung von Daten kosten- und personalintensiver

Ziel

  • Sichere Datentauschplattform für Krankenhäuser und niedergelassene Ärtze
  • Datenaustauch zwischen unterschiedlichen Quell- und Zielsystemen möglich
  • Spätere Einbindung der Digitalen Patientenakte
  • Schneller und medienbruchfreier Austausch der Daten

Lebensbereich

Gesundheit

Status

in Bearbeitung

Zeitplan /Meilensteine

  • Einbindung der Bürgerschaft
  • Detaillierung der Anwendungsfälle
  • Auswahl Plattformanbieter
  • Implementierung zentrale Plattform
  • Anbindung der Konsortialpartner an die zentrale Plattform
  • Implementierung des Anwendungsfalles „Digitale Arztbriefschreibung“
  • Implementierung aller Anwendungsfälle

Kooperationspartner

Brüderkrankenhaus St. Josef Paderborn
St. Johannisstift Paderborn
LWL – Klinik Paderborn
Medizinisches Zentrum für Gesundheit Westfalen gGmbH
Praxisnetz Paderborn
St. Vincenz-Krankenhaus GmbH Paderborn