Digitale Heimat PB – mittendrin

Eröffnung der neuen Räume am Königsplatz

Nachdem die neuen Räumlichkeiten der Digitalen Heimat PB schon seit Anfang August für die Stadtgesellschaft geöffnet sind, wurde nun auch im offiziellen Rahmen die Eröffnung gefeiert. Am Mittwoch, 19. August, fand sich hierzu ein kleiner Kreis geladener Gäste am Königsplatz 12 ein.

Bei der Begrüßung der Gäste in den neuen, großzügig geschnittenen Räumen blickte Bürgermeister Michael Dreier auf die Anfänge der Stabsstelle Digitalisierung, die im Mai 2018 gegründet wurde, und die Digitalisierungsbemühungen der Stadt Paderborn zurück. Anschließend warf er einen Blick in die Zukunft. Die Smart City ist ein erklärtes Ziel der Stadt Paderborn und wird unter der Marke „Digitale Heimat PB“ vorangetrieben. Smart Cities sollen effizienter, technologisch fortschrittlicher, aber auch grüner und sozial inklusiver gestaltet werden. Dazu wird sowohl technische, als auch wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovation benötigt.

Für innovative Ideen und Kreativität ist nun viel Raum bei der Digitalen Heimat PB. „Die zentrale Lage mitten im Herzen der Stadt auf dem kleinen Königsplatz bietet perfekte Möglichkeiten zum Informationsaustausch mit der Stadtgesellschaft und zur Bürgerpartizipation“, so Bürgermeister Dreier. Partner aus der Stadtgesellschaft können hier ihre Projekte zeigen und Workshops oder andere Formate anbieten. Im 1. Obergeschoss sitzt die Stabsstelle Digitalisierung der Stadt Paderborn. Während im Obergeschoss also an der digitalen Transformation der Stadt gearbeitet wird, kann im Erdgeschoss Digitalisierung zum Anfassen für die Bürger*innen gezeigt werden. Christiane Boschin-Heinz, CDO der Stadt Paderborn und Leiterin der Stabsstelle Digitalisierung, freut sich auf das neue Konzept: „Die Digitalisierung soll für die Bürger*innen erlebbar gemacht werden. Deshalb wünschen wir uns eine enge Zusammenarbeit mit den städtischen Partnern, die unsere Räume für Workshops und Informationsveranstaltungen für Bürger*innen nutzen können.“ Gestartet wurde das Konzept bereits mit der Ausstellung des LEGO-Modells der FIWARE Foundation, ein internationales, nicht kommerzielles Unternehmen für offene Standards und Open Source Lösungen im Bereich der Smart Cities. Das Modell zeigt verschiedene Bereiche einer Smart City, wie beispielsweise Smart Mobility (Mobilität), Smart Industry (Industrie), Smart Energy (Energie), Smart Agriculture (Landwirtschaft) und Smart Government (Verwaltung). Auch die Paderborner Digitalisierungsprojekte können an dem Modell erklärt werden. In das LEGO-Modell konnte das Paderborner Rathaus von Hundbrax integriert werden. Besucher*innen können das LEGO-Modell montags bis donnerstags von 10 – 15 Uhr anschauen und Fragen zu den Projekten stellen.

Eröffnung-Königsplätze
Eröffnung-Königsplätze

Bildquelle: Stadt Paderborn